Tomate, der Liebesapfel

Wir brauchen die Wahrheit zu sagen: Tomaten sind GESUND. Uns sie sind Ein wahres Geschenk der Natur.

In der Tat, Tomaten enthalten die Vitamine „C – A – E“  sowie „Mineralsatze – Kalzium – Kalium“.

Man hat auch herausgefunden, dass sie reich an „Lycopin” sind, einem wirksamen „Antioxidans”, von dem man annimmt, dass es das Risiko von Krankheiten wie Herzleiden und Krebs verringert.

images

Fragt man nach der Farbe der Tomate, bekommt man … „Rot ̋zu hören. Es gibt aber auch so viele andere Sorten – zum Beispiel – orangefarbene – lila – braune- violett – grüne – rosa – gestreifte – weiße – und gelbe … Sorten …

ist das fantastisch und unglaublich, nicht wahr?

Tomaten bestehen zu 94 – 95 Prozent aus „Wasser”, und wer auf sein Gewicht achten möchte, freut sich darüber, dass sie wenig Kalorien haben. Aber bitte – niedrige Temperaturen – beeinträchtigen das Aroma von Tomaten, weshalb sie nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten.

Tomate, der Liebesapfel … kleine Geschichte.

In Mexiko kultivierte die Azteken die Tomatenpflanze für Nahrungszwecke.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts brachten heimkehrende spanische Eroberer sie mit ihre Heimat und nannten sie „Tomate” – abgeleitet von dem Wort «Tomatl» aus der Sprache “Nahuatl”.

Schon bald war diese neue „Gaumenfreude” in Nordafrika, in den spanischen Kolonien, in Nahen Osten, und – natürlich – in Italien wirklich “sehr beliebt”.

Also, wir können sagen dass dieses „wohlschmeckende Nahrungsmittel” eine bewegte Vergangenheit hat. Wir haben … 16. Jahrhunders gesagt …, und dann – im Verlauf desselben Jahrhunderts gelangte die Tomate nach Nordeuropa, wo man sie zunächst für giftig hielt und als „Zierstrauch” anpflanzte. Vielleicht war der “Neuling” hier in „unserem“ geliebten alten Europa zuerst gelb, weshalb die Italiener ihn „Pomodoro” – das heißt, „goldener Apfel” nannten.

Und auch die Bezeichnung „Liebesapfel” war sehr populär. Bei den Engländern hieß er zunächst „tomate” und später „tomato”.

Eine lange Reise, über den Atlantik, bis Nordamerika, im 19. Jahrhundert … und dort auch wurden Tomaten so beliebt.

Heutzutage sind die Vereinigten Staaten und die Länder Südeuropas die bedeutendsten Tomatenproduzenten. Vielleicht der größte Produzent von dieser Frucht ist immer Italien. Italien machte Tomaten, dieses Produkt der Natur, noch berühmter, weltweit. Können Sie sich die berühmte italienische Pizza mit Tomaten vorstellen? … Es gibt einen Grund dafür

images (2)

Von Neuseeland bis  Island dieses Nahrungsmittel gedeiht wirklich überall. In trockengebieten behilft man sich mit „Hydrokultur”, das heißt, anstelle des natürlichen Bodens werden Nährlösungen eingesetzt, und in „kühleren Klimazonen” ist man beim Anbau von Tomaten auf Gewächshäuser angewiesen. Die Tomate ist immer so ein vielseitig verwendbares “Gemüse”, ja, aber … zählt sie zum Gemüse oder zum Obst?“Botanisch gesehen” ist die Tomate eine Frucht, denn sie wird als vielsamige “Beere” bezeichnet. Aber für die meisten  ist die Tomate allerdings ein „Gemüse”, weil sie allgemein zum „Hauptgericht” serviert wird. Für welche Sorte entscheiden wir uns, wenn wir Tomaten einkaufen? Tomaten können so groß wie eine männerfaust oder so klein wie eine Erbse sein. Auch sind nicht alle “rund”; einige Sorten sind birnenförmig oder auch abgeflacht.  – Aber wie viel Sorte, die wir zur Verfügung haben!

images (1)

Ja, Tomaten bilden mit ihrem i-Tüpfelchen für eine „riesige Palette” köstlicher Gemüse-, Nudel-, Fleisch-, Fisch-, oder Eiergerichte. In vielen Kulturen bleibt diese Naturprodukte nicht wegzudenken, und dieselbe Geschichte gilt natürlic hauch  für Kockbüchern, die auf der ganzen Welt gedruckt werden.

Hier unten, haben wir auch eine klare Nährwerttabelle gefunden:

Nährwerttabelle: Tomate (pro 100 Gramm)

Energie

kcal
17

Fett

gesamt (g)
Spuren

Kohlenhydrate

gesamt (g)
3

Mineralstoffe (mg)

Natrium (Na)
3
Kalium (K)
235
Calcium (Ca)
10
Magnesium (Mg)
10
Phosphat (P)
20
Eisen (Fe)
0,5
Zink (Zn)
0,2

Vitamine

Beta-Carotin (µg)
590
Vitamin E (mg)
0,8
Vitamin B1 (mg)
0,06
Vitamin B2 (mg)
0,04
Vitamin B6 (mg)
0,10
Folsäure (µg)
20
Vitamin C (mg)
20
Für diese Tabelle, danken wir:
http://www.apotheken-umschau.de/Tomate
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

Danke schön liebe Leserin, lieber Leser.
Bis Bald, Marino.
Das Team der Mediterranen Diät lädt dich ein, für den nächsten Artikel die Vorteile und typischen Rezepte der Mediterranen Diät herauszufinden. 
Schreibe dich für den Newsletter der Mediterranen Diät ein, schicke uns deine Artikel und Vorschläge wie du die Diät jeden Tag anwendest.
www.dietamediterranea.biz
Wichtig:
Wenn Sie auch die anderen Artikel auf unserer Website lesen möchten, klicken Sie bitte auf die Fähnchen auf der oberen, rechten Seite.
Danke Schön.

 

 

No Replies to "Tomate, der Liebesapfel"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.